Arizona Cardinals

Heute stellen wir Euch das letzte Team unserer „12-Weeks-to-go“ vor. Die Arizona Cardinals, die 1898 in Chicago gegründet wurden, sind das älteste noch bestehende NFL Team der Geschichte. Der erste Name des Teams lautete Morgan Athletic Club. 1920 traten sie als Racine Cardinals der neuen AAFC bei. Zwei Jahre später traten sie als Chicago Cardinals der NFL bei. Weitere 20 Jahre später, zogen diese Cardinals nach St. Louis ehe sie 1980 zu ihrem jetzigen Standort nach Glendale/Phoenix zogen. Der Name „Cardinals“ stammt von der Armut des damaligen Teams. Sie spielten damals in alten Trikots von einem College das aus Chicago kommt und es wurde gesagt, dass diese Trikots ausgeblichen Rot aussahen. Der damalige Besitzer Chris O’Brien sagte daraufhin, dass die Trikots „Kardinal Rot“ sind. So wurde der Name in Cardinals umbenannt.

Wenige Erfolge und Teamlegende Fitzgerald

Die „Cards“ spielten ihr erstes Spiel erst 1920 gegen die Chicago Tigers. Dieses Spiel endete 0:0. Die erste Saison verlief mit einer Siege-Niederlagen-Unentschieden Bilanz von 6-2-2. Obwohl es die Cardinals so lange gibt, schafften sie es nur 10-mal in die Playoffs und es gelang ihnen nur sieben Mal die Division zu gewinnen. Insgesamt gewannen sie zwei Mal die NFL-Meisterschaft (Nicht der Super Bowl). Im Jahre 2008 wurden sie Conference Sieger und standen im Super Bowl gegen die Pittsburgh Steelers. Das Spiel verloren sie im einem Denkwürdigen Spiel mit 27:23.

Ein Spieler der eine ganze Dekade prägt ist Wide Receiver Larry Fitzgerald. Er ist das Gesicht der Franchise. Er kam 2004 zu den Cardinals von der Pittsburgh University. Er ist ein Vorbild für jeden jungen Receiver der neu in die NFL kommt, so Experten. Er hält die Rekorde für die meisten TD’s (121) und für die meisten Receiving Yards (17.492) bei den Cardinals. Larry nahm 11 mal am pro Bowl teil und gewann 2016 den Walter Payton Man of the Year Award. 2020 wurde Fitzgerald zum „NFL 2010’s all Decade Team“ ausgewählt.

State Farm Stadium

Das Stadion der Cardinals ist das State Farm Stadium. Es wurde angefangen 2003 zu bauen und dauerte bis zum 1. August 2006. Das Stadion bekam erst 2018 zu seinem jetzigen Namen. Vorher hieß es University of Pheonix Stadium. Da Phoenix aber kein College Mannschaft hat, haben sie die Namensrechte abgegeben. State Farm steig mit einem 20 Jahresvertrag über 350 Millionen US-Dollar ein. Das erste Spiel der Cardinals war gegen die 49ers, die sie mit 34:27 besiegen konnten. Die Kapazität des Stadions liegt bei 78.600 und kann bei anderen Veranstaltungen ausgeweitet werden. Zwei Mal war das State Farm Stadium schon Heimat des Super Bowls (2008 und 2015).

Monsters from D-Line

Die Cardinals spielten 2020 eine ausgeglichene Saison. Sie scheiterten knapp mit einer Siege-Niederlagen Bilanz von 8-8 an den Playoffs. Kyler Murray spielte seine zweite Saison ebenfalls sehr Souverän und konnte mit 26 Touchdowns seine Statistik vom Vorjahr verbessern.
Die größte Überraschungen der Offseason war die Verpflichtung von Defensiv End J.J. Watt von den Houston Texans. Zusammen mit Chandler Jones und J.J. Watt werden die Cardinals eine der stärksten Defensiv Lines der Liga haben. Im Draft 2021 kam Linebacker Zaven Collins von der Tulsa University. Ein Abgang der dem Team sichtlich schmerzte, war der von Patrick Peterson, der zu den Minnesota Vikings ging. So müssen die Cards noch die Lücke auf der Saftey Position füllen. Das Ziel der Cardinals ist ganz klar die Teilnahme an den Playoffs. Mit diesem Team werden die Cardinals eine große Rolle in der NFC West spielen und den Seahawks ordentlich einheizen.

Die Team Statistik

Saison: 102

Spiele Gesamt: 1.378

Siege: 577 (42%)

Playoff Spiele: 16

Playoff Siege: 7 (44%)

Playoff Niederlagen: 9

Super Bowl Teilnahmen: 0

Super Bowl Siege: 0

Rekorde der Spieler (Gesamtspielzeit)

Offense

Meisten Spiele: Larry Fitzgerald (263)

Geworfene Yards: Jim Hart (37.693)

Geworfene Touchdowns: Jim Hart (209)

Erlaufene Yards: Ottis Anderson (7.999)

Erlaufen Touchdowns: Ottis Anderson (46)

Gefangene Yards: Larry Fitzgerald (17.492)

Gefangene Touchdowns: Larry Fitzgerald (121)

Defense

Interceptions: Larry Wilson (52)

Forced Fumbles: Chandler Jones (17)

Sacks: Freddie Joe Nuun (65,5)

Tackles: Eric Hill (785)

Kick-Off Return 

Meisten Returns: Stump Mittchell (177)

Return Touchdowns: Ollie Matson (6)

Return Yards: LeRod Stephens-Howling (4.067)

Punt Return 

Meisten Returns: Patrick Peterson (195)

Return Touchdowns: Patrick Peterson (4)

Return Yards: Vai Sikahema (2.152)

PAT&FG

Meisten FG:

Meisten PAT:

Arizona Cardinals

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.