Kansas City Chiefs

Die Kansas City Chiefs wurden 1960 als die Dallas Texans gegründet. Erst mit der Gründung der Dallas Cowboys im Jahre 1960 zogen die damaligen Texans nach Kansas City/Missouri um und spielen seitdem unter dem Namen „Kansas City Chiefs“. Die Chiefs spielten in der AFL. Der Team Name „Chiefs“, wurde zu Ehren von Bürgermeister H. Roe Bartel gewählt, dessen Spitzname „Chief“ lautete. Chiefs bedeutet übersetzte „Die Häuptlinge“.

Chiefs Kingdom

Das erste Jahr in der AFL begann tragisch für die Chiefs. Star Runningback Stone Johnson brach sich das Genick und verstarb 10 Tage nach dem Unfall im Krankenhaus. Um den Spieler gebürtig zu Ehren, wird seine Nummer (33) nie wieder bei den Chiefs vergeben.
Das erste Spiel in der neuen Stadt und unter neuem Namen, bestritten die Chiefs gegen die Denver Broncos. Sie konnten ihr erstes Spiel mit 57:7 gewinnen. Die Saison war eher eine Mittelmäßige Saison, diese beendeten die Chiefs mit fünf Siegen, sieben Niederlagen und zwei Unentschieden. Von 1971 bis 1986, qualifizierten sich die Chiefs nicht für Playoffs, was die längste Durststrecke für sie war.  22-mal schafften sie es sich für die Playoffs zu Qualifizieren und das 12 mal als Division Sieger. Insgesamt gewann die Chiefs drei Mal die AFL (1962,1966,1969), gewannen einmal das AFL-NFL Championship Game (1969) und holten 2019 den Super Bowl nach Kansas City.

2019 spielten sie eine Überragende Saison. Sie beendeten die Saison mit einer Siege-Niederlagen Bilanz von 12-4 und waren somit sicher den Playoffs. Auf dem Weg zum Super Bowl, gewann das Team von Andy Reid gegen die Texans und die Titans. Im Super Bowl warteten die San Francisco 49ers, die ebenfalls mit Quaterback Jimmy Garapollo eine herausragende Saison spielten. Einschüchtern ließen sich die Chiefs von der starken Defensive der 49ers nicht und konnten nach über 50 Jahren zum ersten mal wieder ein Titel feiern.

Das lauteste Stadion der Liga

Die Chiefs tragen ihre Spiele im Arrowhead Stadium aus. Der wurde von damaligen Inhaber Lamar Hunt gewählt, seine Begründung war „Wir sind der Meinung, dass der Name Arrowhead ein Symbolträchtiger Name für das Stadion der Chiefs ist“ .1968 begann der Bau des Stadions und kostete ungefähr 262 Millionen US-Dollar. Das erste Spiel im neuen Stadion war gegen die St. Louis Cardinals wo sich die Chiefs mit 24:14 durchsetzen konnten. Das Spiel mit den meisten Besuchern, war gegen die Oakland Raiders. Dort besuchten 82.092 Zuschauer das Spiel.

2007 wurde das Stadion mit neuen Umkleiden und neuen V.I.P Lounges versehen, was bis heute die einzige Renovierung des Stadions war. Mit 142,2 Dezibel ist es das lauteste Stadion der NFL. Viele Quaterbacks fürchten es in Kansas City zu spielen, da es dort so Laut ist, dass sie ihre eigenen Spielzüge nicht verstehen und der Center oftmals den „Count“ des QB’s nicht versteht. Vor dem Spiel gibt es den sogenannten „Tomahawk Chop“ der Fans. Dies soll die Gegner einschüchtern und ist zu dem die lauteste Frequenz des Spiels.

Back-to back-to-back? Ziel: Super Bowl

Die Chiefs mussten sich im 2021er Super Bowl Tom Brady und den Buccs geschlagen geben. Die Chiefs haben nach dem verlorenen Finale die halbe O-Line entlassen und mit Hardman einen der Star Receiver verloren. Durch die Abgabe von Hardman bekamen die Chiefs im 2021er NFL Draft den Pick der Ravens, so holten die Nick Bolton (Linebacker) von der Missouri State ins Team um die Laufanfälligkeit des Teams zu verbessern. Andy Reid sagte, dass deren Ziel sei, wieder in den Super Bowl zu kommen. In der AFC West sollten sie keine großen Probleme bekommen. In den Playoffs warten da schon andere Kaliber, wie zum Beispiel die Buffalo Bills und die Cleveland Browns. Der Weg um in den Super Bowl zu kommen, wird jedes Jahr schwerer für die Teams der AFC, da diese Conference sehr ausglichen ist. Trotzdem bleiben die Chiefs mit einer der größten Anwärter auf den Titel.

Die Team Statistik

Saison: 62

Spiele Gesamt: 932

Siege: 495 (53)

Playoff Spiele: 35

Playoff Siege: 15 (44%)

Playoff Niederlagen: 20 

Super Bowl Teilnahmen: 4

Super Bowl Siege: 2

Rekorde der Spieler (Gesamtspielzeit)

Offense

Meisten Spiele: Dustin Colquitt (238)

Geworfene Yards: Len Dawson (28.507)

Geworfene Touchdowns: Len Dawson (237)

Erlaufene Yards: Jamal Charles (7.620)

Erlaufen Touchdowns: Priest Holmes (76) 

Gefangene Yards: Tony Gonzalez (10.940)

Gefangene Touchdowns: Tony Gonzalez (76)

Defense

Interceptions: Emitt Thomas (58)

Forced Fumbles: Derrick Thomas (41)

Sacks: Derrick Thomas (126)

Tackles: Derrick Johnson (941)

Kick-Off Return 

Meisten Returns: Dante Hall (360)

Return Touchdowns: Dante Hall (6)

Return Yards: dante Hall (8.644)

Punt Return 

Meisten Returns: J.T. Smith (216)

Return Touchdowns: Dante Hall (5)

Return Yards: J.T. Smith (2.289)

PAT&FG

Meisten FG: Nick Lowrey (329)

Meisten PAT: Nick Lowrey (479)

Kansas City Chiefs

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.